Wieso KMU Social Media nutzen sollten - Teil 2

In unserem letzten Blogbeitrag haben wir damit begonnen aufzuzeigen, weshalb ein Engagement in den Social Media für kleine und mittlere Unternehmen so wichtig ist. Heute greifen wir das Thema wieder auf, da es mit einem Beitrag nicht getan ist alle Aspekte und Vorteile darzustellen. Also Vorhang auf für den zweiten Teil unserer Blogreihe.

#3 Arbeitgebermarke

Durch verschiedenste Aktivitäten können Unternehmen heute versuchen ein möglichst authentisches, glaubwürdiges, attraktives und konsistentes Bild von sich bei Ihrem Gegenüber zu erzeugen. In Bezug auf den Arbeitsmarkt spricht man dabei von einer 'Arbeitgebermarke'.

Was bringt eine Arbeitgebermarke?

Arbeitgeber haben heute größere Probleme denn je, qualifizierte Fachkräfte im Unternehmen zu halten oder geeigneten Nachwuchs zu finden. Vor allem kleine und mittlere Unternehmen klagen darüber, wie schwer es sei, kompetente Absolventen für eine Ausbildung oder ein Arbeitsverhältnis im eigenen Betrieb zu gewinnen. Diese Sorge ist nicht unbegründet.

Laut DGB liegt die Quote der Ausbildungsabbrecher aktuell bei durchschnittlich 25%. In einzelnen Branchen sogar bei bis zu 50%.

Und das ist auch verständlich. Wie soll man sich während eines kurzen Praktikums einen Überblick über ein Unternehmen in seiner ganzen Vielfalt verschaffen? Mit all seinen Mitarbeitern, der Unternehmenskultur, den Kunden, anfallenden Tätigkeiten, innerbetrieblichen Abläufen usw.

Auch bei Arbeitsverhältnissen sieht es nicht besser aus.

Statistiken zufolge kündigen rund 20% aller Arbeitnehmer ihren Arbeitsvertrag bereits während der ersten 6 Monate. Der häufigste Grund sei dabei, dass der Job doch nicht den eigenen Erwartungen entspreche.

Und so beginnt der Ausschreibungsprozess aufs Neue und frisst Zeit, Geld und Nerven.

Doch solche Probleme sind oft auch hausgemacht. Viele Unternehmer verschlafen die technologischen und kommunikativen Entwicklungen abseits der eigenen Arbeit, die ihnen dabei helfen könnten passende Bewerber anzusprechen und auch längerfristig für sich zu gewinnen. Betrachtet man zudem Probleme wie den Fachkräftemangel, wird klar weshalb es heute auch für KMU wichtiger denn je ist eine attraktive Arbeitgebermarke aufzubauen und zu kommunizieren.

Social Media spielen dabei eine herausragende Rolle.

Warum?

Ganz einfach: Die Generation der 'digital natives' wächst heran. Jugendliche und junge Erwachsene die Facebook, Instagram & Co. mit der Muttermilch aufgesogen haben und sich ein Leben ohne oft gar nicht mehr vorstellen können. Suchten wir früher noch in den Gelben Seiten oder der Zeitung nach einem Arbeits- oder Ausbildungsplatz, so bemühen wir heute zuerst GOOGLE. Hier findet sich dann die Unternehmenshomepage, die zunächst jedoch nicht mehr als eine Visitenkarte darstellt. Eventuell wird diese noch um einen Unternehmens-Blog erweitert. Aber einen wirklich lebhaften und aktuellen Einblick liefern Unternehmen heute auf Facebook, Youtube, Snapchat oder Instagram. Wenn man also die geeignetsten Bewerber für sein Unternehmen finden möchte, dann muss man sich dahin begeben, wo diese auch zu finden sind.

UND DANN?

Beim Aufbau einer ansprechenden Arbeitgebermarke kann Social Media Kommunikation vor allem auf eine Art helfen: Hier kann gezielt der Facettenreichtum des eigenen Unternehmens wiedergegeben werden! Erzählt die Geschichte eures Erfolgs und stellt die Menschen hinter eurem Unternehmen vor. Liefert einen Überblick über eure Produkte oder Dienstleistungen und ermöglicht einen Einblick in die verschiedenen Tätigkeitsbereiche eures Unternehmens. Zeigt welche außerbetrieblichen Aktivitäten geboten werden oder macht Bilder wenn wieder die jährliche Weihnachtsfeier eskaliert ;) So ermöglicht ihr allen Außenstehenden einen Einblick in euer Unternehmen, der sonst nur Mitarbeitern vorenthalten bleibt!